Thanksgiving

Also erstmal: Happy Thanksgiving euch allen!

Aber fang ich mal lieber am Anfang der Woche an. Sonntag habe ich erstmal ganz gemütlich ausgeschlafen, dann im Bett ein movie geguckt und bin dann irgendwann in die Mall gefahren um mich da mit Mona zu treffen und später Dinner essen zu gehen. Danach sind wir zu ihr gefahren und haben noch ein movie geguckt. Tja, da war der Sonntag auch schon rum Montags hab ich dann Myles zur Schule gebracht und bin ins Gym gefahren, wie eigentlich immer. Danach gabs dann Lunch .. also nichts Besonderes eigentlich. Dienstag war auch wie immer ganz normal. Trina und Annika hatten beide nach der Schule Freundinnen mitgebracht. Annika und ihr Freundin sind dann irgenwann raus zum Spielen gegangen und ich wollte Myles zu ihnen bringen. Saßen dann beide in der Garage und haben sich angeschwiegen. Es hat sich herausgestellt, dass Ashley "Heimweh" bekommen hat und ich musste dann ihr Mutter anrufen, dass sie sie abholt. Also meiner Meinung nach ist das doch total bescheuert, sie war keine 2 Stunden hier! Naja, ist ja nicht mein Ding und ich sollte auch nicht über andere Leute urteilen, aber ich verstehe es trotzdem nicht Hab den anderen dann heisse Schokolade gemacht mit Marshmallows und dann war der Tag auch schon wieder rum. Gestern, also am Mittwoch waren die Kids wegen Thanksgiving out of school und Nina, Mona und ich haben uns mit unseren Kids  bei so einer Art Indoor Spielplatz getroffen, wo die Kids dann den ganzen Vormittag spielen konnten und wir schliesslich auch noch alle zusammen Pizza zum Lunch hatten. Als wir dann heimkamen war Lori auch schon zu Hause und ich war off. Habe dann etwas geschlafen etc und bin abends mit Lori in den neuen Harry Potter gegangen Für alle, die iihn noch nicht gesehen haben: Geht rein, er ist super! Ich kanns kaum erwarten bis nächsten Sommer, wenn der letzte ( ) Teil rauskommt. Aber es ist definitiv kein Kinderfilm! Lori und ich sind als zusammengezuckt und ich hab mir zwischendurch mal die Augen zugehalten :D Jaja, ich weiss Gestern Nachmittag habs dann sogar die ersten Schneeflocken Aber ist nichts liegengeblieben und es wird auch noch ein bisschen dauern

Heute ist ja dann Thanksgiving, wo ich mich schon sehr drauf gefreut habe So gegen 10 bin ich dann hochgegangen und habe Lori geholfen das Essen vorzubereiten. Die Kids sind heute echt ätzend, deswegen ist Lori auch nicht so gut drauf und die Stimmung ist etwas angespannt .... Naja, hoffentlich wird noch besser. Während wir oben das Essen vorbereitet haben und Lori noch geputzt hat, haben die Kinder gespielt (oder sich halt gestritten) und jim war auf der Treatmill ... naja Jetzt ist der Turkey gerade im Ofen und wir warten auf Jims Familie, die ja irgendwann kommt. Also, ich werde berichten, wie Thanksgiving noch so gelaufen ist! Bis dann! :-)

 P.S.: 3 Monate, ist es zu glauben???

1 Kommentar 25.11.10 19:45, kommentieren

es wird kälter ...

HalliHallo ihr Lieben in Deutschland!

Diese Woche gibt es eigentlich nicht besonders viel zu berichten. Die Kids waren diese Woche wirklich super und wir hatten eine Menge Spaß. Ich fange am besten mal letzten Freitag an, denn ich glaube, dass ich da aufgehört habe

Freitags habe ich mit den Kids einen Adventskalender gebastelt. Hnja, ob ihr es glaubt oder nicht, ich kann ganz schon kreativ sein! Bin also Vormittags mit Myles zu Walmart gefahren und habe 12 paar weisse Socken gekauft, was eine riiiesen Herausforderung war, und noch ein paar Sachen, um die Socken nachher zu dekorieren (Sticker etc.). In Myles Naptime habe ich dann angefangen, die Nummern draufzuschreiben und sie den Kids zuzuteilen. Als dann die beiden Mädels nach Hause kamen haben wir alle zusammen angefangen, die Socken mit allen möglichen Farben anzumalen, zu bekleben etc. Ich bin froh, dass sie so einen Spaß dabei hatten (war aber schon bisschen traurig, dass ich keinen hab :D ). Abends sind Mona und ich dann zu Nina gefahren, weil ihr Hostparents in Florida waren (anniversary und so). Uuuuuund, wie haben deutsche Schnitzel, mit echter deutscher Schnitzelsauce gemacht! Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wiiiiiie toll das geschmeckt hat!! Und natürlich habe ich meine self-made french fries gemacht, wegen denen meine Family ja überhaupt mit mir gematched hatte (Trina hat immer gesagt: "This girl can make frech fries, Mommy!!" obwohl sie eigentlich nicht sooo gerne french fries isst :D). Gott, war das yummy! Ich komme selbst jetzt nicht aus dem Schwärmen heraus :D Danach haben wir dann noch "social network" geguckt. Naja, eigentlich hat nur Nina wirklich geguckt und Mona und ich haben geschlafen :D Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass ich schon um 6 Uhr aufgestanden bin und von 6.40 bis 5 gearbeitet habe. Am nächsten Tag (also am Samstag) sidn wir dann mit mehreren Au Pairs hier aus der Gegend auf ein Spiel der Milwaukee Bucks (Basketball) gegangen und es war sooooo much fun! Ich habe ja immer gedacht, dass Basketball ein total langweiliger Sport ist, aber es ist super! Ein neuer Basketball-Fan ist geboren Go, Bucks, go! Fear the Deer! (okay, ich gebe zu, dass sich letzteres etwas bescheuert anhört :D ). Ausserdem bin ich an dem Abend das erste Mal nach Downtown gefahren und ich muss sagen, es ist garnicht so hässlich wie Mona und Nina immer sagen! Muss demnächst glaube ich mal alleine hinfahren und mir das alles mal genau ansehen da. Kaum zu glaube, dass ich schon 3 Monate hier bin, aber erst 2x in Downtown war, oder? Tja, New Berlin ist halt einfach zuuu interessant und aufregend :D Aber das nächste Mal sollte ich dann vielleicht dich im Hellen fahren, oder Mona? Nina? Sonntags sind wir 3 dann in die Johnsons Creek Outlet Mall gefahren, Mädels, das ist das Paradies :D Alle möglichen Markenlabels gabs da zu super Preisen (Beispiel: GAP Jeans für 28$ ). Hab ich natürlich mal richtig zugeschlagen (eigentlich wir alle!) und hab mich mit Winterklamotten eingedeckt. Sogar Boots habe ich bekommen (von 120$ auf 35$!). Winter, du kannst kommen und Schnee, du ebenfalls! Aber wahrscheinlich wird das nicht mehr so arg lange dauern

Meine Woche mit den Kids war eigentlich ganz normal. Sie waren sogar richtig, richtig lieb diese Woche und wir harten viel Spaß. Trina war aber in der Schule wohl so böse, dass sie jetzt 2 Wochen TV, Computer, DS etc. Verbot hat. Ich hab keinen Plan, was genau sie gemacht hat, aber muss schon was Grösseres gewesen sein. Hatten auch das erste Mal ein Playdate mit Ninas Kids Lucas (3) und Jonah (Baby). Sind alle zusammen in den Park gegangen und sogar Myles, der ja eigentlich nicht mit anderen Kids spielt, hatte Spaß Für uns Au Pairs wars natürlich super Werden wir bestimmt öfters mal wiederholen, da wir ja auch nur 5-7 Minuten auseinander wohnen. Hab dann auch die German lesson mit den Kids im Park gemacht,  was dann mal was anderes war, als immer nur ein deutsches Buch zu lesen oder ein Spiel zu spielen. Ich weiß garnicht, ob ich euch das schon erzählt hatte. Die Kids haben ja schon immer etwas Deutsch gelernt, da wir ja auch immer nur deutsche Au Pairs hatten, aber Lori und Jim ist es jetzt ein Anliegen, dass die Kids mich am Ende meines Jahres verstehen, wenn ich mit ihnen ganz normal deutsch anstatt englisch rede. Deswegen haben wir jetzt jeden Tag (!!!) German lessons. Meiner Meinung nach istr das Ziel etwas hochgesteckt, da es (gerade für Myles) nicht so einfach ist. Mit ihm habe ich ja wenigstens genug Zeit en ganzen Tag über, aber wenn die Mädels um kurz anch 3 aus der Schule kommen, einen Snack hatten, Hausaufgaben gemacht haben und Piano geübt haben, sind die meistens müde und können sich auch nicht mehr besonders gut konzentrieren. Aber wir müssen dann die German lessons machen, bevor sie irgendwie Spielen gehen dürfen. Ich kann euch sagen, dass das für beide Seiten sehr, sehr anstrengend ist July, Sadra, Stina udn Kerstin seid soooo froh, dass ihr das nicht so machen musstet! :D  Aber naja, ist halt mein Job.

Heute abend (also am Samstag) sind Lori und Jim auf irgendeinem social stuff und ich passe auf die Kids auf. Annikas und Trinas beste Freundinnen Olivia und Jackie (die praktischerweise auch Geschwister sind) haben einen sleepover und so habe ich anstatt 3 halt 5 Kinder, was aber keine große Sache ist, da die Kids so gut zusammenspielen und ich nichts machen muss, ausser einfach da sein. Will ich mich ja mal nicht beschweren, ne Sitze derweil oben im Wohnzimmer und schaue Football (South Carolina gewinnt gerade, falls es jmd interessiert ).

Das wars auch schon wieder von mir aus Amerika.

Liebe Grüße an euch alle und bis bald, ihr Leben! :-)

P.S.:So, ich bin jetzt fertig, Jim ist gerade nach Hause gekommen und es ist ca. 11 pm. Alles lief bestens, bis die Mädels ins Bett gehen sollten, denn Jackie wollte plötzlich nach Hause. Da muste ich mir natürlich was einfallen lassen. Klar, ihr Eltern hätten sie abgeholt, aber ich hatte das Gefühl, dass das nur so Schauspiel war ... naja, ich kann das Gefühl einfach nicht beschreiben, aber so langsam habe ich ein Gespür dafür bekommen, ob Kids wirklich traurig, ängstlich oder sonst was sind oder nur (wieso auch immer) so tun . Myles hatte dann noch einen bad dream und hat total geweint. Aaaaber, ich hab es geschafft, dass jetzt alle 5 Kids in ihren Betten liegen und glücklich schlafen Lori hatte mir dann eine SMS geschrieben, wies ausieht und als ich ihr erzählt habe, dass jetzt alle schlafen hat sie geschrieben: "Yay!You are awesome!" Ich weiß, dass es eigentlich nur 3 Worte sind, aber ich fühle mich gerade sooo gut Diese 3 Worte haben mich so glücklich gemacht, ich kanns garnicht beschreiben. Nur ein kleines Lob und alle Gedanken daran, dass ich nicht gut bin oder dass ich mich manchmal nicht gut oder gestresst fühle oder dass ich mich über manche Sachen ärger sind vergessen. In diesem Moment bin ich einfach nur glücklich hier zu sein

Soo, genug mit dem Gefühlsausbruch, ich muss schlafen!

Gutes Nächtle!

1 Kommentar 14.11.10 03:37, kommentieren

Halloween

Tut mir leid, dass ich mich erst so spät melde, aber ich hab einfach keine Zeit (naja, Lust auch nicht wirklich) gehabt. Das letzte Wochenende war ja das Halloween Wochenende hier in den Staaten (bei euch auch, aber ihr habt ja kein Halloween ). War ne Erfahrung wert würde ich mal sagen Freitags abends sind Mona und Nina zu mir gekommen, weil unsere Nachbarn ein Bonfire in der Garage veranstaltet haben. Das heißt, draußen gibt es ein Feuer, an welches man sich setzen kann, und drinnen jede Menge Essen und Trinken. Was ich an dem Abend gelernt habe: Iss nie Brownies mit Puderzucker, wenn eine gemeine Nina in der Nähe ist! Aber es war wirklich witzig Alle Nachbarn sind total lieb und lustig und wir hatten jede Menge Spaß ("Are you staying over night?" - "Suuuuuure!" :D Zack, Vorurteil bestätigt! ) Mit dem Essen ist es echt schlimm hier Das steht da immer so rum und alle fragen dich "Oh Laura, haste das schon probiert? Oder das? Oder daaaaas!? Ist doch total lecker, ne?!" Willste ja nicht unhöflich sein und sagen "Neee, geh weg, ich will nicht fett werden" Also probierstes. Und dann ist es meistens so gut, dass du noch mehr davon isst. Teufelskreis. So ein Mist! Naja was solls, man lebt ja nur einmal Mona hat dann bei mir geschlafen (was wir an dem Abend alles dank Facebook und Affe Bob rausgefunden haben, heiland! :D ). Am nächsten Tag haben wir dann ihr und Ninas Kostüm gemacht- Die beiden sind als Scrubs gegangen. Haben die Kostüme dann mit Blut eingeschmiert und alles. Suuuuuper viel Spaß Danach sind wir zu ihr aus Trick or Treat. Es war einfach super witzig, weil ihr Kids, Mona und Nina alle als irgendwas Ekelhaftes oder Gruseliges gegangen sind und ich als Fee hinter ihnen hergehüpft bin. Tja, die Leute haben sich gut amüsiert Und nachher hab ich sogar noch von Monas Hostdad einen Tinkerbell Stift geschenkt bekommen, den einer ihrer Jungs sich (aus Versehen?!) ausgesucht hatten Total nett, aber wenn ich so drüber nachdenke, frage ich mich, ob er sich über mich lustig gemacht hat ... nein. niemals! :D Danach sind wir zu Au Pair Halloweenparty gefahren. War ganz nett Waren ganze viele andere Au Pairs da, auch von anderen Organisationen. Wir standen alle in der Küche herum und haben, tadaaaa, gegessen :D (Ohne Witz, dass ich hier nicht fett werde ist ein Wunder!) Das Haus war total cool dekoriert und überall kam Neben raus und die Bilder an den Wänden haben sich bewegt und gelacht .. super Mona und ich haben dann bei Paulina geschlafen, was nicht besonders comfortable war, da wir uns das Bett mit 3 Leuten geteilt haben und ich in der Mitte lag. Klasse. Sonntags morgens sind Mona und ich dann in die Gym und dann hat sie mich nach Hause gebracht, weil nachmittags in meiner Neighbourhood trick or treat war. Ich muss euch ganz ehrlich sagen: Es ist soooo überbewertet :D Wir sind von einem Haus zum anderen gelaufen, es war schweinekalt (wobei ich mir immer anhören musste "Laura, its not cold! come on!" jaja witzig) und ja ... war ganz cool, aber ... naja, nichts Besonderes Abends bin ich dann mit den anderen Au Pairs ins Haunted House gefahren. Also in ein Gruselkabinett (danke leo.org ). Könnt ihr euch mich in einem Gruseldingsda vorstellen? :D Eben, ich auch nicht! Ich hatte einfach soooo eine Angst! Es war dunkel, kalt, Halloweennacht und dann war das auch noch auf einem Abgelegenem Expo-Gelände. Mona meinte dann immer nur so "Laura, das ist doch nicht echt. Stell dir vor, das Monster is der Peter und der ist Student und sieht gut aus und hat ne Frau etc" Es hat geholfen!Wir hatten einfach soooo einen Spaß Und wie gut das einfach alles gemacht war Die 25 Dollar war es definitv wert. Am nächsten Tag hatte ich nur ein wenig Halsweh von vielen Schreien, aber who cares. War Wahnsinn, wie da die Köpfe von der Decke gebaumelt haben und wie die das alles gemacht haben. Also solltet ihr jemals and Halloween in den USA sein, geht in ein Haunted House! Danke, dass ihr mich alle überredet habt Soo, das war also Hallowen hier

Achja, und am Dienstag habe ich tatsächlich meine class gefunden. Zwar trotzdem 15 Minuten zu spät (wen wunderts) aber ich habs gefunden Ich bin stolz auf mich, so!

Liebste Grüße aus dem immer kälter werdenden New Berlin!

4.11.10 20:16, kommentieren

2 Monate

 ... waaaas?! 2 Monate?! Manchmal habe ich echt das Gefühl ich bin ewig hier und an anderen Tagen denke ich, ich bin gerade erst gekommen. Ist das nicht komisch? Manchmal kommt mir alles so normal vor und in anderen Momenten denke ich, dass doch alles neu ist. Beispiel dafür: Am Dienstag sollte ja meine class beginnen ( als Au Pair muss man 60 Stunden Collegeclasses belegen, egal was, und ja, Pilates zählt auch dazu, auch wenn das manche Leute nicht wahr haben wollen ). Also die class hat sogar stattgefunden ... nur dummerweise ohne mich :D Lieben gerne würde ich jetzt sagen, dass ich krank war, oder arbeiten musste, oder aus irgendeinem schwerwiegenden Grund nicht daran teilnehmen konnte, aber .... nein! :D Ich mach mich also Dienstagabend auf den Weg nach Waukesha zur University. Die class findet in der University of Wisconsin statt, nicht wie die aller anderen am WCTC (nächstes mal belege ich auch da meine classes!!!). Mona hatte mir vormittags noch den Weg erklärt und ich bin voller Tatendrang losgefahren - bis ich vorm WCTC stand. Mooooment, das ist nicht meine University! Naja, haben Mona und ich uns halt missverstanden, das kann ja mal passieren (Mona, ich bin dir nicht böse, also hör auf dir Vorwürfe zu machen! ). Was solls, denk ich mir, fährste doch mal zur Tankstelle da vorne, die werden ja wissen, wo ich hin muss (University kennt man ja in seiner Stadt, ne). "University of Wisconsin? Neee, die is in Milwaukee!" Nein nein nein, hallooo, ich meine den Campus in Waukesha!! "Neee, da meinste wohl die Carroll University!" Grrrrr, nein!! "Doch, doch das ist das!Vertrau uns, wir wissen das!" Dass diese Amis, auch immer so überzeugt von sich sind :D Naja gut, ich komm ja schließlich aus Germany, ich vertau denen dann mal, weil die wissen das ja Steh ich in diese doofen Carroll University (mittlerweile nach 6 und meine class hat angefangen) und frag ganz lieb und nett die Leute am info desk nach meiner Pilates class und was machen die? Fangen an zu grinsen ... "Pilates class? Neee, sowas hammer hier nicht!" Nach langen Diskussionen, welche Uni ich denn jetzt genau meine und unzähligen Telefonaten, beschließe ich nach Hause zu fahren. (Naja eigentlich beschließt Lori das, nachdem ich sie völlig panisch und hysterisch angerufen habe "ich steh hier im Dunkeln auf irgendeinem Campus wo auch immer, und es ist kalt und mich gucken als so fnstere Gestalten an ..!!". Darauf folgt eine Heimfahrt mit lauter "ich will nach Hause, nach Deutschland, ich halt das hier nicht aus, ich muss sterben, ich schaff das nie ..". Zu Hause angekommen hab ich mich erstmal in mein Zimmer verkrochen und geschmollt, aber wie ich so bin, fand ich das alles nach 10 Minuten und ner heißen Dusche total witzig Auf gehts zu Starbucks! :D

Das war eigentlich das Highlight der Woche Der Rest verlief recht normal und ohne irgendwelche Katastrophen ... oh da fällt mir ein .. ich habs Auto gebumped Jaa, das war nicht so toll, aber es war nur der Spiegel und es ist nichts passiert und es war auch keiner böse (Was steht die Garage auch da doof im Weg rum?!)

So langsam wird aber kalt hier, wobei, es ist ja schon fast November ...Ich hoffe nur, meine dicke Jacke kommt bald, ich werde die nämlich dieses Wochenende dringend brauchen Halloweeeen! Heute Abend gehts los mit einem Bonfire bei unseren Nachbarn, morgen die Au pair Halloweenparty und Sonntag trick or treat mit meinen Kids .. ich freu mich so und werde natürlich berichten  Ich gehe übrigens als Fee. Ursprünglich wollte ich als Mariankäfer gehen, aber hier kann man ja keine Kostüme kaufen, ohne wie eine H**e auszusehen. Ich meins ernst! Kommt mir hier bitte nicht mit prüdes Amerika, hab davon nämnlich noch (fast) nichts mitbekommen! Ist mein purer Ernst!

Außerdem habe ich meinen Flug nach New York gebucht Erst Dezemberwochenende gehts dahin Mein erster Urlaub, juhuuuu! Los, werdet neidisch!!

Bis bald, ihr Lieben!

3 Kommentare 29.10.10 21:02, kommentieren

Minneapolis

Letztes Wochenende war ich mit meiner Family in Minneapolis bei Loris Bruder Kurt. Donnerstag Abend sind wir losgefahren und sind dann irgendwann nachts angekommen. Die erste Nacht habe ich mit den Kindern im Keller auf einer Luftmatratze verbracht und wie man sich vorstellen kann, natürlich kein Auge zu getan. Hab ungefähr 2 Stunden die Nacht geschlafen, weil Trina so gegen 3 keine Lust mehr hatte zu schlafen und mit ihren Gemotze Myles auch noch aufgeweckt hat, der dann nicht mehr einschlafen konnte. Toll! Als dann endlich alle, einschließlich mir, wieder eingeschlafen sind, ist Myles wieder augewacht, weil er sein Taschentuch nicht finden konnte, das er aber eigentlich garnicht brauchte, sondern nur wissen wollte, wo es ist. Und das liebe Au Pair hat dann natürlich das Taschentuch gesucht Freitags sind wir dann in die "Mall of America" gefahren. Am besten googelt ihr das mal, es ist nämlich so schwer zu beschreiben Das ist eine riiiiiiiiiiesen Mall, einfach unglaublich groß, man kann sich das garnicht vorstellen. In der Mitte der Mall ist sogar ein kleiner Freizeitpark mit 3 oder 4 Achterbahnen und vielen anderen Fahrgeräten. Uuund, tadaa, ich bin sogar mit einer Achterbahn gefahren! Und ja, ich hab auch die Augen aufgelassen :D Die meiste Zeit zumindest Es war einfach unglaublich toll Abends haben wir zusammen Sushi gemacht, während die Kids Pizza gegessen haben. Am nächsten Tag sind wir nach Downtown Minneapolis gefahren, weil alle der Meinung waren, dass wenn ich schonmal da bin, ich auch mal in die Stadtmitte müsste. Etwas größer als Milwaukee muss ich sagen Das coolste sind die Skyways überall in der Innenstadt. Das sind Glasgänge, die von Haus zu Haus gehen (auch über die Straßen), damit man im Winter nicht raus muss, weil es einfach unglaublich kalt dort wird, noch kälter als hier. Und ich kann jetzt von mir behaupten, dass ich den Mississippi gesehen habe der fließt nämlch durch Minneapolis. Also so besonders wars jetzt nicht :D Danach sind wir nach Hause gegangen, haben Football geguckt und ich habe mit Kurt Cookies gebacken. Dann haben wir gegrillt und Burger gemacht und dabei das Badgers Game geguckt. Die Wisconsin Badgers sind die Collage Football Mannschaft hier aus Wisconsin und Lori ist ein großer Fan. Football ist echt cool, wenn man erstmal die Regeln so grob verstanden hat Sie haben gegen Ohio State gespielt, die im Moment die Nummer 1 sind und gewonnen Top! Naja und das wars auch schon ... Aber es war ein tolles Wochenende ujnd ich bin wirklich froh, dass ich mtgefahren bin

Ansonsten gibt es hier auch nicht viel Neues. In 2 Wochen ist Halloween und ich habe immernoch kein Kostüm, maan! Das ist meine Aufgabe für diese Woche Naja, ich mach mich jetzt auch mal auf den Weg ins Fitnessstudio Machts gut

1 Kommentar 20.10.10 00:32, kommentieren

Herbst in Wisconsin

Der Herbst in Wisconsin ist so super schön! Ich liebe den Herbst ja sowieso, aber hier ist es so amazing Die Farben sind viel intensiver. Im Moment ist hier sogar noch so warm, dass man in kurzer Hose und T-Shirt rumlaufen kann. Lori hat gesagt, dass sich das hier "Indian Summer" nennt, das heißt, dass es nach dem Sommer anfängt zu frieren und plötzlich aber nochmal richtig warm wird. Ich finds gut Aber schon witzig, dass ich vor einer Woche noch Handschuhe getragen habe und jetzt plötzlich wieder kurze Sachen ...

Am Samstag war ich mit mit Nina und Mona auf dem "Holy Hill". Keine Sorge, ich werde hier schon nicht zu religiös :D Das ist ein Berg, auf dem eine (für amerikanische Verhältnisse) alte Kirche steht. Auf einen Turm kann man dann steigen (178 Treppenstufen, suuuuper Workout ) und man hat eine wahnsinnig schöne Aussicht über Wisconsin. Da ja jetzt alle Bäume in allen möglichen Rot- und Orangetönen gefätbt sind, sieht es einfach toll aus von oben! Danke Nina und Mona für den tollen Tag!

Heute, am Sonntag, war ich mit meiner Family auf einer Pumkin-Farm. Da verkaufen sie alle möglichen Sorten von Kürbissen, denn in 2 Wochen ist ja Halloween und ich bin schon total aufgeregt (Hab immer noch kein Kostüm, aaaah!!). Haben erst die besten Freundinnen von Trina und Annika eingesammelt und dann gings los. Da konnt man dann eine Fahrt in einem Heuwagen machen, das war sooooo cool Saßen hinten in dem Anhänger drin und dann gibgs los durch den Wald, wo überall Gespenster und alles Mögliche rumhingen (da ja bald Halloween ist ). Dann würden wir vor einen Cornfield rausgelassen und sind durch gelaufen Super! Die Kids hatten so einen Spaß .. und ich natürlich auch Also ich muss sagen, mein Wochenende war super! Danke

2 Kommentare 11.10.10 01:17, kommentieren

Freunde

Übrigens hab ich hier auch Freunde gefunden. (An dieser Stelle liebste Grüße an Mona, die alte Stalkerin! ). Die sind ganz lieb, aber manchmal voll gemein. Letztens haben sie mein Kätzchen aus dem Happy Meal kaputt gemacht, auf eine ganz brutale Weise, die ich ungerne beschreiben möchte. Aber jetzt habe ich ein neue Spielzeug Das reicht sogar nach Erdbeere, hihi

7.10.10 04:20, kommentieren